Aktuelles

Bühne frei…

Jetzt neu: Theaterkarten für nur 5,-€ für alle BA-Studierenden!  

Theater Lüneburg

Gegen Vorlage des Studierendenausweises erhalten Studierende der Berufsakademie Lüneburg im Theater Lüneburg eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn im großen Haus und im Studio-Theater T.NT nach Verfügbarkeit Restkarten zum Pauschalpreis von 5,- €.
(Diese Regelung gilt nicht für Gastspiele und an Feiertagen.)

 

'Tag der offenen Tür' an der Berufsakademie

„Eine wirklich gelungene Veranstaltung“, so das Fazit nach dem diesjährigen 'Tag der offenen Tür' an der Berufsakademie Lüneburg.

Berufsakademie_TDOT_008

Am Mittwoch den 22.11.2017 öffnete die BA Lüneburg  erneut ihren Türen für duale Studenten in spe.
Gegen 16 Uhr begrüßte der Geschäftsführer Herr Dr. Dirk Nissen die Gäste und stellte die Akademie und das Konzept des dualen Studiums vor. Anschließend hatten die Besucher die Gelegenheit sich an insgesamt 20 Ständen bei den Unternehmenspartnern über den Praxisteil des dualen Studiums, die Ausbildung, zu informieren.Bei über 120 Teilnehmern herrschte so ein reges Treiben in den Räumen der BA.

 

Nicht nur bei den Schnuppervorlesungen, sondern auch durch das 'Meet&Greet' mit aktuellen Studiereden, bot sich den Gästen ein Einblicke in den Alltag dualer Studierender. Der Bewerbungsmappencheck und ein Fotograf rundeten die Veranstaltung ab. Interessierte Schülerinnen und Schüler konnten kostenfrei ihre Bewerbungsunterlagen überprüfen lassen und hatten die Gelegenheit professionelle Bewerbungsfotos erstellen zu lassen.

 

Erster Absolventenjahrgang der Sozialen Arbeit

Am 27.10.2017 fand die Abschlussfeier für den ersten Jahrgang im dualen Studiengang Soziale Arbeit der Berufsakademie Lüneburg statt.

In dem einphasigen Modell wurde in drei Jahren das Studium absolviert, das mit dem Bachelor of Arts (B.A.) abschließt. Die staatliche Anerkennung der Berufsqualifikation auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit erhielten die Absolventen aufgrund ihrer erlangten Berufspraxis während des dualen Studiums direkt im Anschluss an die Bachelorprüfung. Ein in der Regel einjähriges Anerkennungspraktikum ist in dem dualen Studiengang nicht erforderlich.

In seiner Festrede gewährte der Studienleiter Prof. Dr. Egbert Kahle einen kurzen Einblick in die Entstehung des Studiengangs Soziale Arbeit an der Berufsakademie Lüneburg und bedankte sich bei den „Mitstreitern der ersten Stunde“. Gleichzeitig beglückwünschte er die Absolventen dazu, mit der Wahl des dualen Studiengangs ihren Willen zum Ausdruck gebracht zu haben, neue Wege zu gehen und dazu, ihr Können mit ihren beachtlichen Leistungen unter Beweis gestellt zu haben. Die Ausbildungsbetriebe gewinnen wertvolle und für die Praxis bestens vorbereitete Kolleginnen und Kollegen, die direkt nach dem Studium eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen können.

Insgesamt 22 Absolventinnen und Absolventen erhielten im Rahmen der Feierstunde im Großen Saal der IHK Lüneburg-Wolfsburg die Urkunden und Zeugnisse. Als Jahrgangsbeste wurde Hanna Tegtmeyer von der Johann und Erika Loewe-Stiftung Lüneburg für Ihre besondere Leistung ausgezeichnet.

Für die musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte das „Top Tones Saxophon-Quartett“ aus Lüneburg.

Folgende Absolventen beendeten erfolgreich das Duale Studium (in alphabetischer Reihenfolge):
Vanessa Bastheim, Sonja Bostelmann, Mareike Böxler, Lisa Bürger, Frederike Frieds, Sebastian Gerdes, Aliye Korkut, Antje Kruse, Katrin Makris, Nico Messerschmidt, Josef Olszewski, Sabrina Pahlmann, Sandra Prothmann, India Regenberg, Hauke Sandfort, Julia Schröder, Martin Schroeter, Marisa Schwarz, Hanna Tegtmeyer, Jan-Philipp Theis, Robert Tödter und Johannis Vogelaar.