Betriebswirt (VWA)

Zielgruppen

Der generalistische Studiengang Betriebswirt (VWA) der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Lüneburg richtet sich an:

  • Kaufmännische Angestellte mit abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung oder einem Fachhochschulabschluss und einer mindestens einjährigen Berufstätigkeit nach beendeter Ausbildung
  • Handwerker und in der Industrie Tätige mit abgelegter Berufsabschlussprüfung und einjähriger kaufmännischer Berufspraxis
  • Andere in der Wirtschaft Tätige – gleich ob selbständig oder unselbständig –, die eine staatlich anerkannte Fachprüfung auf ihrem Berufsgebiet abgelegt haben und insgesamt eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit nachweisen können
  • Im öffentlichen Dienst Tätige deren Berufstätigkeit wirtschaftliche Kenntnisse voraussetzt und die die beruflichen Voraussetzungen für die Zulassung zur Verwaltungs-Diplom-Prüfung erfüllen

In besonderen Ausnahmefällen können auch Bewerber, die keine abgeschlossene Berufsausbildung aufweisen, aufgrund ihrer Vorbildung oder ihres beruflichen Werdeganges zugelassen werden

Ziele des Studiums

Aufstiegsmöglichkeit und Sprungbrett für die Karriere

Die Kombination von Fach- und Führungswissen auf universitärem Niveau bieten die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien an. An den bundesweit über 100 Standorten lehren Universitäts- und Fachhochschulprofessoren sowie herausragende Praktiker aus Unternehmen oder Verbänden.

Durch ein Studium an einer VWA werden neue Perspektiven in mittleren und gehobenen Führungspositionen ermöglicht.

An den Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien in der Bundesrepublik sind z. Z. über 20.000 Studierende eingeschrieben. Untersuchungen des Bundesverbandes haben ergeben

78 % der Absolventen konnten sich beruflich verbessern.
59 % der Absolventen schafften den beruflichen Aufstieg ohne den Arbeitgeber zu wechseln.
über 93 % der Absolventen empfehlen das Studium weiter

Inhaltliche Schwerpunkte

Um die vielfältigen wirtschaftlichen Probleme und Lösungsansätze im Management von Unternehmen richtig erfassen, einschätzen und verknüpfen zu können braucht man Generalisten, die umfassende Kenntnisse im Bereich der Wirtschaftswissenschaften und den damit verbundenen rechtlichen Grundlagen vorweisen können. Dieses Wissen und die Kompetenz, es problembezogen einsetzen zu können, erwerben Sie im Studiengang Betriebswirt (VWA).

Im Vordergrund stehen dabei die Kernbereiche der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Überschrift Wertschöpfung werden folgende Module zusammengefasst: Finanzbuchhaltung, Bilanzierung, Kostenrechnung, Investition und Finanzierung, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, IFRS, Beschaffungs- und Distributionslogistik, Produktion und Intralogistik, Marketingpolitiken, Personalwirtschaft. Vertieft werden die hier erworbenen Kenntnisse in den Management-Modulen Planung und Organisation, Kostenmanagement und Controlling, Human Resource Management und Führung sowie Strategisches Marketingmanagement. Dieser breite Ansatz führt durch alle wesentlichen Entscheidungsbereiche eines Unternehmens. Ergänzt werden die Studieninhalte durch volkswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen.

Von den Studienanteilen fallen ca. zwei Drittel auf BWL und etwa je ein Achtel auf VWL, Recht; hinzu treten einige allgemeine Veranstaltungen und übergreifende Projektarbeiten.

Studienzeiten

In der Regel finden die Studiengänge der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Lüneburg berufsbegleitend zweimal in der Woche an den Standorten Scharnhorststraße und Wichernstraße in Lüneburg statt: donnerstags von 14.30 bis 21.15 Uhr und und freitags von 09.00 – 16.15 Uhr.

Anmeldung und Kosten

Bei Beginn des Studiums ist eine einmalige Aufnahmegebühr von 75,00 € zu zahlen.

Semestergebühren
120,00 € monatlich

Anträge auf Zulassung richten Sie bitte an die Geschäftsstelle der VWA, Wichernstraße 34, 21335 Lüneburg. Fragen zur Zulassung und zum Beginn des nächsten Studiengangs richten Sie bitte an die Geschäftsführung.