Studienplan / Module

 

PROPÄDEUTIK

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Grundlagen sozialer Arbeit
-Einführung in die Profession und Disziplin der Sozialen Arbeit
-Grundlagen der Pädagogik
-Grundlagen der Psychologie
-Grundlagen der Soziologie
-Ökonomische Grundlagen Sozialer Arbeit
Empirische Sozialforschung

HANDLUNGSFELDER SOZIALER ARBEIT

Jugendhilfe
Sozialhilfe
Gesundheitshilfe
Jugendstrafrecht
Migration
Sonstige Handlungsfelder

SOZIALE ARBEIT AUF DER MAKROEBENE

Gesellschaftliche Funktion Sozialer Arbeit
Pädagogik und Didaktik
Staat und Gesellschaft
Entwicklungen des Sozialstaats
Gesellschaftsanalyse

PROFESSIONSKOMPETENZ: SOZIALE ARBEIT AUF DER MIKROEBENE

Sozialpädagogischer Arbeitskontext
-Rollenverständnis
-Selbstreflexion und Selbstfürsorge
-Empathie in der Sozialen Arbeit
-Diagnostik
Reflexionskompetenz
Leitungsfunktion im sozialen Bereich

HANDLUNGSMETHODEN: SOZIALE ARBEIT AUF DER MESOEBENE

Theorien und Methoden Sozialer Arbeit
Einzelarbeit
Gruppenarbeit
Gemeinwesenarbeit und Sozialraumorientierung
Öffentlichkeitsarbeit

VERTIEFUNG

Projektstudium: Projektplanung
Projektstudium: Projektdurchführung
Sozialmanagement (WF1)
-Organisationsführung I: Finanzierung und Existenzgründung
-Organisationsführung II: Qualitätsmanagement
-Personalführung I: Personalauswahl und -entwicklung
-Personalführung II: Motivation und Arbeitsverhalten
Vertiefung von Handlungskompetenzen in der Sozialen Arbeit (WF2)
-Gefährdungsprävention
-Krisenintervention
-Moderation und Mediation
-Methoden der systemischen Arbeit
Ästhetische Bildung (WF3)
-Soziokultur und Theaterpädagogik oder Spielpädagogik
-Medienpädagogik oder Bildnerische Gestaltung

BEZUGSWISSENSCHAFTEN DER SOZIALEN ARBEIT I: PSYCHOLOGIE

Entwicklungspsychologie
Klinische Psychologie und Psychiatrie

BEZUGSWISSENSCHAFTEN DER SOZIALEN ARBEIT II: RECHT

Grundlagen des Rechts Sozialer Arbeit
Familien- und Jugendrecht (SGB VIII, BGB 4. Buch)
Existenzsicherung (SGB I und X; II und XII)
Fallstudien nach Lebenslagen (SGB I bis XII)

ABSCHLUSSARBEIT

Bachelor-Thesis und Kolloquium

PRAXIS-TRANSFER-PROJEKTE

Einen detaillierten Aufbau finden Sie als PDF  zum Download.