Chancengleichheit

Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit

Zu den Leitlinien der Berufsakademie Lüneburg gehört auch, Benachteiligungen im Rahmen der Möglichkeiten zu verhindern bzw. ihnen entgegenzuwirken.

Dies kann einerseits eine Ungleichbehandlung von Frauen oder Männern im Vergleich zum anderen Geschlecht betreffen und andererseits Studierende, die auf Grund ihrer persönlichen Situation (z. B. Erziehende, Studierende mit Migrationshintergrund) in die Gefahr kommen, nicht die gleichen Chancen zu erhalten wie ihre Kommilitonen. Neben dem regulären Beratungsangebot der Dozen¬ten sorgen die Geschäfts- und Studienleitung dafür, dass Personen mit besonderen Belastungen insofern unterstützt werden, als ihnen beispielsweise in größerem Umfang die Möglichkeit individueller Terminabsprachen (z. B. für spezielle Beratungsgespräche oder separate Prüfungen) oder besonderer Fristen eingeräumt werden.

Dass ein besonderes Augenmerk auf die Gewährleistung der Geschlechtergerechtigkeit gerichtet wird, zeigt sich auch darin, dass die Studierendenzahlen und die Prüfungsergebnisse geschlechtsspezifisch erfasst werden, so dass Auffälligkeiten im Hinblick auf ein Ungleichgewicht bei den Studierendenzahlen oder bei Notenverteilungen zeitnah erkannt, mögliche Gründe analysiert und Maßnahmen zur Gegensteuerung ergriffen werden können.
Besondere Belastungen bei Studierenden mit Migrationshintergrund und bei erziehenden Studierenden werden entsprechend berücksichtigt.

Studienberatung

Die Dozenten und Studienleiter stehen für eine fachliche und darüber hinaus die Mitarbeiter der Geschäftsstelle für eine überfachliche Beratung gern zur Verfügung.

Konkret unterstützen wir Sie durch folgende Angebote:

  • Zu Beginn des Studiums werden Sie in einer gesonderten Einführungsveranstaltung inhaltlich und organisatorisch auf das Studium vorbereitet.
  • Die Dozenten unterstützen Sie durch persönliche Beratungen und sind darüber hinaus telefonisch, per E-Mail oder Fax zu erreichen. Die Kontaktdaten der Dozenten erhalten Sie im Online Campus. Zudem hinaus können Sie die Dozenten vor und nach Veranstaltungen bei individuellen Belangen ansprechen.
  • Sie können Ihre Belange über die Studierendenvertreter in die Sitzungen des Kuratoriums, der Fachkommission, des Qualitätszirkels und in Gespräche mit Studienleiter und Geschäftsführer einbringen.
  • Vor dem Beginn des Hauptstudiums werden Sie hinsichtlich Ihrer Wahlmöglichkeiten im Studium informiert.
  • Die Geschäftsstelle ist montags bis donnerstags in der Zeit von 09:00 - 16:00 Uhr, freitags von 09:00 - 14:00 Uhr und nach Vereinbarung für Sie geöffnet. Eine vorherige Anmeldung ist in den genannten Zeiten nicht notwendig. Gern können Sie mit uns einen Beratungstermin außerhalb der genannten Öffnungszeiten absprechen. Sie erreichen uns per E-Mail (info@vwa-lueneburg.de) oder per Telefon (04131 34 696).

Individuelle Beratung, Betreuung und Informationen

Die Berufsakademie Lüneburg bietet den Studierenden im Bedarfsfall verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten bei individuellen Problemen an und möchte die Studierenden ausdrücklich ermuntern, diese Unterstützung auch in Anspruch zu nehmen.

In Fällen, in denen die Berufsakademie nicht weiterhelfen kann, stellt sie Kontakt zu einer weiterführenden Beratung her.

Bei welchen individuellen Problemen kann die Berufsakademie helfen bzw. unterstützen? (Beispiele)
Was sollte ich tun, um die Unterstützung der Akademie in Anspruch zu nehmen?
Wer übernimmt eventuell anfallende Kosten?
Wer sind meine ersten Ansprechpartner?
Was bedeutet Nachteilsausgleich und wer kann diesen in Anspruch nehmen?